• International
  • Schulpartnerschaft Madrid

April 2022:
Das Kollegium des Fachbereichs Spedition auf Fortbildung an der FEDA Madrid

Pandemiebedingt mit einem Jahr Verspätung konnten die Fachlehrer*innen der Abteilung Spedition und Logistik im April 2022 die Partnerschule FEDA in Madrid besuchen. Möglich machte dies ein Erasmus+ finanziertes Projekt, das auch die Mobilität von Bildungspersonal vorsieht.

 

Neben einer Betriebsbesichtigung bei STIHL, bei der ein vollautomatisches Kleinteilelager vorgeführt und die dortige Berufsausbildung verdeutlicht wurde, brachte ein Vortrag des spanischen Transport- und Logistik-Unternehmens TRANSFESA interessante Einblicke hinsichtlich der An- und Herausforderungen innereuropäischer Schienentransporte.


Beim Besuch der AHK Madrid wurde deren Funktion sowie Fortbildungsangebote vorgestellt. Außerdem wurden die Unterschiede des deutschen und spanischen Berufsausbildungssystems hervorgehoben.

 

Ein intensiver Austausch mit den Kolleg*innen an der FEDA Madrid brachte für beide Seiten neue Erkenntnisse. Die FEDA Madrid stellte den Einsatz von SAP4school in ihren Klassen vor, während die KS1 ihr Digitalisierungsprojekt und das Arbeiten mit iPads verbunden mit schülerzentrierten Lehr-Lernmethoden präsentieren konnte.

REE, 10.05.2022

Schuljahr 2021/22

Erasmus+ Projekt: FEDA Madrid (mit Außenstelle FEDA Valencia) in Stuttgart an der KS1

feda 2022 1

feda 2022 2

Am Montag, dem 21.02.2022 kamen Auszubildende unserer Partnerschule FEDA, Madrid, an die KS1. Es waren auch Azubis der FEDA Außenstelle Valencia mit dabei.
Der insgesamt zweiwöchige Aufenthalt in Deutschland begann mit zwei Tagen an unserer Schule. Empfangen wurden die Spanierinnen und Spanier durch den Schulleiter Uwe Peleikis und Stellvertretenden Schulleiter Thomas Bartel. Dann besuchten die Azubis aus Spanien Klassen ihrer Ausbildungsberufe und bekamen durch die Schulleitung mit Unterstützung von Arnold Sulger (Mitglied des Auslandsteams der KS1) auch einen theoretischen Einblick in das Duale System der Berufsausbildung, wie es in Baden-Württemberg gehandhabt wird. Die weiteren Tage ihres Projektes durften die Auszubildenden in Betrieben (über ganz Deutschland verteilt!) Praktika absolvieren und so auch Einblick in das deutsche Arbeitsleben nehmen.
Der Besuch war eine schöne Abwechslung und Ergänzung unseres Schulalltags. Schulleiter Ingo Winter der FEDA, Madrid, hat uns, genauso wie Herr Bauer (zuständig in Valencia) zu einem Gegenbesuch eingeladen!

Schuljahr 2020/21

Am 21.06.2021 wurde die KS1 von Auszubildenden ihrer Partnerschule FEDA, Madrid, besucht

feda 02 klein
Im Rahmen eines Erasmus+ Projektes durften die Spanierinnen und Spanier (trotz Corona) Betriebspraktika in Deutschland wahrnehmen. Vor dem Start der Praxisphase, wurden sie an der KS1 mit dem theoretischen Rahmen der Berufsausbildung in Baden-Württemberg und dem Dualen System vertraut gemacht. Herr Reese (Abteilungsleiter Logistik, Tourismus, KEP, Öffentliche Verwaltung) und Herr Seybold (Auslandsteam der KS1) übernahmen diesen Teil mit Unterstützung des deutschen Schulleiters der FEDA, Ingo Winter.
In diesen durch die Pandemie geprägten Zeiten war der Besuch eine schöne Abwechslung im Schulalltag und machte große Lust auf den Gegenbesuch in Madrid.

feda 01 klein